Frédéric Chopin und sein Warschau

  • Program
  • Das Angebot umfasst
  • Fotogalerie

Warszawa/ Warschau (3 Nächte)

1.Tag:   Möglichkeit des Chopin Musik Konzertes in einem der historischen Paläste Warschaus. Während der Pause wird ein Glass Wein serviert.

Warszawa/ Warschau

2.Tag:   Nach dem Frühstück eine Besichtigung der mit Fryderyk Chopin verbundenen Stellen in Warschau. Besuch in der barocken Heiligen Kreuz-Kirche am Königsweg gelegen, wo in einem Innenpfeiler die Urne mit dem Herzen von F. Chopin aufbewahrt ist, von Paris hierhergebracht. Besuch im Chopin-Salon, wo er zum ersten Mal seine Werke präsentierte. Im Palais Zamojski (19. Jh.), am Ende der Foksal Straße, warfen im Jahr 1863 Kosaken Chopins Klavier aus dem Fenster, um ein Attentat auf den russischen Gouverneur von Warschau zu rächen. Besuch im F. Chopin Museum im Ostrogski- Palais, eine moderne interaktive Ausstellung über das Leben von F. Chopin in Polen und im Ausland. Kurzer Halt in der protestantischen Hl. Dreifaltigkeitskirche, wo F. Chopin im Chor gesungen hat und in der Visitenrinnen-Kirche, in der F. Chopin im November 1825 als Organist spielte. Besichtigung des  Chopin-Denkmals im königlichen Schloss- und Parkkomplex Łazienki. Im Sommer,  finden hier jeden Sonntag kostenlose Chopin-Konzerte statt, sehr gern von Warschauern und ausländischen Touristen besucht. Es spielen bekannte Klavierspieler aus Polen und anderen Ländern. Der Tag endet in der Altstadt mit dem Abendessen in einem regionalen Restaurant.
Ein Konzert in der Philharmonie oder in der Oper ist an dem Abend möglich.

Warschau - Nieborów - Żelazowa Wola
Brochów - Warschau

3.Tag:   Ausflug in die Gegend von Warszawa. Ankunft in Nieborów - Besichtigung der schönen Innenräume der Residenz der Familie Radziwiłł. Weiterfahrt nach Żelazowa Wola, 60 km westlich von Warschau, dem Geburtsort von F.Chopin. Sein Vater, der Franzose Nicolas Chopin, war beim Grafen Skarbek als Hauslehrer angestellt und hatte vier Jahre zuvor Justyna Krzyżanowska geheiratet. Chopin und seine drei Schwestern erhielten eine gründliche Erziehung. Chopins musikalisches Talent zeigte sich früh, er galt als Wunderkind und komponierte schon im Alter von sieben Jahren. Besichtigung des Geburtshauses von F. Chopin. Von Mai bis September finden hier jeden Sonntag Chopin-Konzerte statt. Weiterfahrt nach Brochów: Besichtigung der Pfarrkirche, wo viele wichtige Ereignisse der Familie Chopin stattfanden und wo F.Chopin getauft wurde. Rückfahrt nach Warszawa.

Warschau - Sanniki - Poznań/ Posen
(1 Nacht), 370 km

4.Tag:   Besuch in Sanniki. Frédéric Chopin weilte in dem Schloss Sanniki im Jahr 1828. Das Schloss entstand im 18. Jh. und wurde später im italienischen Stil nach dem Projekt von Władysław Marconi umgebaut. Heute befindet sich hier ein Chopin-Zentrum und –Museum, im Park Chopin Denkmal. In Posen weilte Chopin im Herbst 1828. Besichtigung der Musikinstrumenten Museum in Posen, wo ein Klavier aufbewahrt ist, auf dem Chopin spielte. In Posen genießen Sie ein Spaziergang über die Altstadt mit Ihrem Reiseleiter.
Der Markplatz bildet seit 13. Jh. den Kern der Stadt. Die sorgfältig restaurierte Bürgerhäuser und die Renaissance-Fassade des Rathauses machen einen unvergesslichen Eindruck. Möglichkeit einer Verlängerung nach Antonin, wo Chopin in 1827 und 1829 bei Herzog Antoni Radziwiłł in seinem Jagdschlösschen weilte.

Posen

5.Tag:   Fortsetzung der Besichtigung von Posen. Das im 10. Jh. auf einer Warthe-Insel gegründete Posen kann sich der ersten Kathedrale Polens (968) rühmen. Mit seinen 14 Hochschulen und der Internationalen Messe ist Posen heute ein Kultur- und Handelszentrum Polens. Der wieder aufgebaute historische Stadtkern und die Gründungsstätte, die Dom-Insel lohnen eine Besichtigung. Am Abend Zeit zur freien Verfügung.

Posen

6.Tag:   Nach dem Frühstück Ende der Reise und Heimfahrt

Der weltberühmte Komponist Frédéric Chopin (1810 – 1849) hat in Warschau seine Jugend verbracht und war mit der Stadt sehr eng verbunden. Warschau lebt Chopin Musik. Der Internationale Chopin-Wettbewerb ist einer der ältesten und angesehensten Musikwettbewerbe der Welt. Der erste Wettbewerb fand 1927 in der Warschauer Nationalphilharmonie statt. In der Sommersaison auch jeden Sonntag erklingt live am Chopindenkmal im Łazienki-Park seine Musik.

6-tägige Reise:

  • Warschau
  • Poznań/ Posen


Nettopreis pro Person ab € 329,-  
EZ-Zuschlag  ab € 109,-

Leistungen:

  • 5 Übernachtungen mit Frühstück in ***- und ****-Hotels
  • 5 Abendessen, durchgehende deutschspr. Reiseleitung, Eintrittsgelder zu allen im Programm genannten Museen, MwSt. und alle Taxen, Freiplatz ab 20 zahlenden Teilnehmern

Routenkarte Routenkarte

Wetter prüfen Wetter prüfen